Wissenschaft

Direktlink :
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4

Wissenschaft

Treffer: 1.077
  • ...
Per Rasterelektronenmikroskop ist zu sehen, wie sich Zellen auf der Blattoberfläche der Ackerschmalwand vermehrt haben. 28.07.2016

Mit Thermo-Regler die Gestalt von Pflanzen verwandeln

Genetiker aus Hamburg und Halle haben einen molekularen Schalter entwickelt, mit dem man äußere Merkmale von Pflanzen und Tieren abhängig von der Außentemperatur steuern und verändern kann.

MRSA-Erreger Staphylococcus aureus 28.07.2016

Nasen-Mikrobe stellt schlagkräftiges Antibiotikum her

Auf der Suche nach einem Antibiotikum wurden Tübinger Forscher in der Nase fündig: Ein Bakterium stellt dort ein Molekül her, das selbst multiresistenten Keimen den Garaus macht.

Ein Molekül im Gehirn hilft Freunde finden, wie Forscher zumindest bei Mäusen herausfanden. 21.07.2016

Botenstoff hilft Freunde finden

Freunde finden ist nicht leicht. Bei Mäusen wird die Kontaktaufnahme mit Fremden von einem Botenstoff im Hirn gesteuert, der auch für die Stressbewältigung verantwortlich ist, wie Max-Planck-Forscher herausfanden.

Test für Antibiotika: die mit Antibiotikum getränkten Testplättchen zeigen gegen die Bakterienkultur eine Aufklarungszone (links), in der keine Bakterien wachsen. Unwirksame zeigen dies nicht (rechts). 19.07.2016

Millionenförderung für Megasynthasen-Forschung

Im Rahmen der Landesexzellenzintitative LOEWE stellt das Hessische Wissenschaftsministerium dem neuen Projekt "MegaSyn" für die Erforschung von Enzymen, die an der Synthese von Antibiotika beteiligt sind, 4,6 Millionen Euro bereit.

Das Bakterium Staphylococcus aureus (rot) bildet häufig Resistenzen gegen Antibiotika aus. 12.07.2016

Doppelkiller: Molekül stoppt HIV und multiresistente Keime

Helmholtz-Forscher aus dem Saarland haben einen dualen Wirkstoff entwickelt, der das Potenzial hat, sowohl den Aids-Erreger als auch den gefürchteten Keim MRSA zu bekämpfen.

T-Zellen zu Serienkillern gegen Krebszellen im Körper verwandeln - das ist Ziel der Firma Juno Therapeutics. 11.07.2016

Krebsimmuntherapie: Todesfälle in CAR-T-Studie von Juno

Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat eine Studie der Biotech-Firma Juno Therapeutics mit chimären Antigen-Rezeptor-T-Zellen (CAR-T) gestoppt, nachdem drei Patienten gestorben sind.

Tabak ist reich an Blattmasse. Mit neuen Stoffwechselwegen ausgerüstet könnte die Pflanze auch den Antimalaria-Wirkstoff Artemisinin herstellen. 28.06.2016

Tabakpflanzen in Malaria-Arzneifabriken verwandelt

Bisher ist der Einjährige Beifuß, ein Wildkraut, der Hauptlieferant des begehrten Anti-Malaria-Wirkstoffs Artemisinin. Potsdamer Forscher haben nun Tabakpflanzen zu deutlich ertragreicheren Fabriken der Arznei umfunktioniert.

Die Jahrestagung des Ethikrats in Berlin stand im Zeichen der Genomchirurgie. 24.06.2016

Ethikrat nimmt sich Genomchirurgie vor

Werkzeuge wie CRISPR-Cas machen präzise Eingriffe ins Erbgut möglich. Welche Chancen und Risiken birgt diese bahnbrechende Technologie? Welche Debatten müssen nun geführt werden? Der Deutsche Ethikrat hatte anlässlich seiner Jahrestagung in Berlin zur Diskussion geladen.

Auf nanometergroße Strukturen laufen beim cLIFT-Verfahren gleichzeitig verschiedene chemische Reaktionen ab und erzeugen, wie hier im Bild, ein Farbsignal. 15.06.2016

Effizientes Forschungswerkzeug im Miniformat

Biochemische Reaktionen auf kleinstem Raum schnell testen - diesem Ziel sind Forscher vom Karlsruher Institut für Technologie nun näher gekommen. Mit ihrem miniaturisierten Verfahren können Medikamentenentwickler bis zu 50.000 Reaktionen parallel testen.

Parks sind die "Grüne Lunge der Stadt". Nun haben Forscher herausgefunden, dass Pflanzen ein noch größeres Potenzial als Luftreiniger haben als bisher gedacht. 09.06.2016

Pflanzen können Luft noch besser reinigen

Pflanzen sind besser fürs Klima als gedacht. Sie binden sogar schädliche Stickoxide aus der Luft, wie Münchner Helmholtz-Forscher herausgefunden haben. 

  • ...