Wissenschaft

Direktlink :
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4

Wissenschaft

Treffer: 1.090
  • ...
Unter dem Mikroskop: Der AM-Pilz (grün) erreicht die innere Wurzelrinde und bildet dort die namensgebenden Arbuskeln (s. Pfeil) 21.09.2016

Symbiose: Wie Klee und Pilz Freunde werden

Karlsruher Forscher haben aufgedeckt, wie Klee mit Pilzen Freundschaft schließt. Die Mykorrhiza-Fäden im Boden kurbeln das Wurzelwachstum an.

Großer Stammzellforscher-Andrang bei der Postersession: Bei der Jahreskonferenz des German Stem Cell Network kamen 400 Wissenschaftler in Hannover zusammen. 19.09.2016

Stammzellnetzwerk: Herzpflaster, Vesikel und ein neuer Topjob

Das deutsche Stammzellnetzwerk (GSCN) traf sich in Hannover zur vierten Jahreskonferenz: 400 Stammzellforscher aus Wissenschaft und Industrie diskutierten über neueste Entwicklungen.

Auf der Suche nach den geeigneten Hefestämmen müssen die Forscher bei Organobalance zahlreiche Tests durchführen. 15.09.2016

Biotech-Riese Novozymes übernimmt Berliner Organobalance

Nächster Paukenschlag in der Biotech-Branche: Der dänische Enzym-Riese Novozymes übernimmt die Organobalance GmbH. Das Berliner Unternehmen besitzt ein riesiges Mikroben-Archiv.

Tierversuche sind heftig umstritten. Für die medizinische Forschung sind sie unerlässlich- noch. 13.09.2016

Forscherallianz will Vorurteile gegen Tierversuche abbauen

Mit der Informationsinitiative "Tierversuche verstehen" geht eine Allianz renommierter Wissenschaftsorganisationen in die Offensive, um mit Aufklärung Vorurteile abzubauen.

An Zellkontakten bilden sich Ephrin/Eph-Komplexe (gelb). Damit sich die beiden Zellen trennen können, werden diese mit Hilfe des Signalproteins Tiam in eine der Zellen hineingezogen (gelbe Punkte in der roten Zelle). 07.09.2016

Wie Zellen den Kontakt zum Nachbarn abbrechen

Zellen treten mit anderen Zellen in Kontakt oder lösen sich wieder voneinander. Max-Planck-Forscher aus Martinsried haben nun entdeckt, wie rabiat sich die Zellen manchmal verhalten.

Schlüsselblumen-Blüten kommen in zwei unterschiedlichen Versionen vor: einige besitzen kurze Griffel (links), andere lange (rechts). 07.09.2016

Blüten-Evolution: Ein Gen sorgt für kurze Griffel

Potsdamer Genetiker haben ein uraltes Rätsel der Botanik gelöst, das schon Darwin umtrieb: Bei Schlüsselblumen entdeckten sie ein Gen, das die Länge der weiblichen Blütenorgane steuert.

Die Mottenart Heliothis subflexa hat sich auf Physalis-Pflanzen spezialisiert. Mit den Abwehrstoffen der Frucht im "Lampion" stärkt sie ihr Immunsystem. 31.08.2016

Motte macht sich Waffen der Physalis-Pflanze zunutze

Die Physalis-Pflanze schützt sich mit Abwehrstoffen gegen Fraßfeinde. Die Raupen einer Mottenart stört das nicht - sie putschen damit ihr Immunsystem auf.

Das Protein Unc13A sorgt dafür, dass die Kommunikation zwischen den Nervenzellen angetrieben wird. 24.08.2016

Synapse: Protein kurbelt Signalübertragung an

Ein internationales Forscherteam hat aufgeklärt, wie die Kommunikation an der Kontaktstelle zwischen Nervenzellen angekurbelt und so ein blitzschnelles Reagieren möglich wird.

In der Kläranlage Rotenburg haben die Projektpartner Alugestänge installiert, an denen die Beutel mit den Mikroalgen befestigt sind. 18.08.2016

Abwässer mit Algen säubern

Können Algen Abwässer reinigen? In der Kläranlage der Stadtwerke Rotenburg an der Fulda haben die grünen Winzlinge diese Aufgabe mit Bravour bewältigt.

MERS-Coronavirus (hier grün angefärbt) auf Epithelzellen eines Kamels 17.08.2016

Erkältungsviren stammen ursprünglich vom Kamel

Bonner Virologen haben in Kamelen ursprüngliche Spuren eines Erkältungserregers entdeckt, der auch bei Menschen verbreitet ist.

  • ...