Glossar

Direktlink :
Inhalt; Accesskey: 2 | Hauptnavigation; Accesskey: 3 | Servicenavigation; Accesskey: 4

Glossar

Treffer: 280
  • ...

ACE-Inhibitoren

ACE-Inhibitoren sind Wirkstoffe, die zur Behandlung des Bluthochdrucks eingesetzt werden. Sie hemmen das Angiotensin konvertierende Enzym ACE (Angiotensin Converting Enzyme), das Angiotensin I in Angiotensin II umwandelt. Angiotensin II bewirkt eine Verengung der Blutgefäße, wodurch der Blutdruck steigt. Wird die Aktivität des ACE gehemmt, entsteht weniger Angiotensin II und der Blutdruck sinkt.

Acetylierung

Bei der Acetylierung von Proteinen fügen Enzyme eine Acetyl-Gruppe an die Aminogruppen. Durch solche posttranslationalen Modifikationen werden die Eigenschaften und Funktionen der Proteine stark beeinflusst.

Adenin

Adenin (Abk. „A“) ist eine Purinbase und ein Baustein der Nukleinsäuren (DNA und RNA).

adulte Stammzelle

Stammzellen, die nach der Geburt im Körper vorhanden sind und aus denen während der gesamten Lebensdauer eines Organismus neue spezialisierte Zellen gebildet werden. Adulte Stammzellen zeigen in der Zellkultur ein deutlich geringeres Selbsterneuerungs- und Differenzierungspotential als embryonale Stammzellen, da sie sich offenbar nur in verschiedene Zelltypen eines bestimmten Gewebes entwickeln können (z.B. Neuronen, Glia etc. des Nervengewebes aber keine Muskelzellen).

aerob

Lebensweise von Lebewesen, bei der elementarer Sauerstoff benötigt wird.

Agarose

Agarose ist ein aus Algen gewonnener Vielfachzucker (Polysaccharid). Er wird zur Herstellung von Gelen verwendet, die in der sogenannten Gelelektrophorese zur Auftrennung von Nukleinsäuren benötigt wird.

AIDS

Acquired Immune Deficiency Syndrome (erworbenes Immunschwächesyndrom)bezeichnet das Endstadium einer HIV-Infektion, bei der das Immunsystem zusammenbricht.

Aktin

Aktin ist ein Strukturprotein, das in allen eukaryontischen Zellen vorkommt. In der Zelle bildet Aktin dynamische Filamente, die als Bestandteile des Zytoskeletts der Stabilisierung der äußeren Zellform sowie intrazellulären Transportvorgängen dienen und zentraler Bestandteil des Kontraktionsapparats der Muskeln sind.

Alkaloide

Alkaloide sind alkalisch (basisch) reagierende Wirksubstanzen vieler Pflanzen, die als Rauschmittel, Genussmittel und Arzneimittel verwendet werden. Bekannte Alkaloide sind Atropin, Kokain, Koffein und Nikotin.

Allel

Ein Allel ist eine von mehreren möglichen Ausprägungen eines Gens. Auf den paarweise vorhandenen Chromosomen befinden sich somit zwei alternative Formen des gleichen Gens. Beispielsweise gibt es ein Allel für die rote und ein Allel für die weiße Blütenfarbe.

  • ...